Der Gutsbetrieb «die Zukunftswerkstatt»

Noch besitzt die Zukunftswerkstatt keine eigene Adresse, kein offizielles Büro, kein eigenes Atelier. Die kleine Firma muss sich aus Kostengründen bei jemandem privat einmieten. Doch was will die Zukunftswerkstatt werden, wenn sie gross ist? Die Ideen gehen von einer Villa über einen Bauernhof, einen aufgegebenen Hotel- oder Gastronomiebetrieb bis zur urbanen Gärtnerei.

 

Noch fehlen die passende Gelegenheit und der konkrete Finanzierungsplan. Erst die Visionen sind klar und deutlich.

Haben Sie eine typähnliche Immobilie abzugeben oder kennen Sie jemanden? Melden Sie sich bitte bei uns. Dies ist eine Bildmontage mit fremden Bildern. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0