Meistfotografiertes Balkonblümchen

Alle Jahre wieder fotografiere ich auf dem Balkon als erstes das Leberblümchen. Doch dieses Jahr staunte ich nicht schlecht über seine neue Farbe!

Also gut. Zugegeben. Draussen ist die Farbe wie im Lehrbuch, erst am Computer wechselt sie schwuppdiwupp, grad so, wie ich sie gerne hätte. Wie gefällt es euch am besten?

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Anne Blatt (Donnerstag, 16 März 2017 22:07)

    Hallo Barbara,
    wie machst Du das bloß mit dem Leberblümchen?
    Wie wäre es mit einem Farbwechsel, für jede Jahreszeit eine andere: z. B. das eisblaue für den Winter, das zartgelbe fürs Frühjahr, das rötliche für den Sommer und das violette für den Herbst?
    :-) Dank Computer-Technik kann man fein spielen mit dem Leberblümchen - ein Blümchen für jede Saison. Oder geht das etwa auch in der Natur, wie es auch bei den Hortensien praktiziert wird?
    Ich finde es schon ziemlich spannend zu beobachten, wie die Pflanzen sich im Verlauf Jahres verändern. Da entdeckt man immer wieder noch neues, für mich einfach wunderbar.
    Liebe Grüße aus dem Kraichgau
    Anne
    PS: bin hier gelandet über XING

  • #2

    Barbara (Freitag, 17 März 2017 07:34)

    Liebe Anne, vielen Dank für deinen Eintrag und deine Gedanken. Den Farbwechsel beherrsche ich nur am Computer, im Garten lasse ich dem Leberblümchen seinen Willen. Dort zeigt es im Sommer, Herbst und Winter nämlich nur noch seine dunkelgrünen Blätter. Aber seine Nachbarin ist eine Kuhschelle (https://www.diezukunftswerkstatt.ch/2016/04/01/pulsatilla-vino/) , die von seinem Züchter eine ganz eigenwillige Farbe bekommen hat, die sie jedoch ebenfalls nicht wechseln möchte.
    Wie auch immer man die Hortensien überzeugen konnte, aufgrund der Wasserqualität (sauer oder basisch) die Farbe zu wechseln, erscheint mir als Meisterleistung von Gärtner und Pflanze.
    Liebe Grüsse aus dem Frühlingswunderland, Barbara