Makrozoobenthos Teil 1/3

Das CSCF schreibt: Steinfliegenlarven leben nur im Wasser und sind aufgrund ihrer Ansprüche gute Bioindikatoren für die Gewässerqualität. Die meisten Steinfliegen bevorzugt Gewässer reich an Sauerstoff. Viele sind bereits aus dem schweizerischen Mittelland verschwunden.

Köcherfliegenlarven sind in fast allen Gewässern anzutreffen. Sie besiedeln verschiedenste Lebensräume von den Tieflagen bis hinauf zur alpinen Stufe. Auch sie zeigen gute Gewässerqualität an, insbesondere sauerstoffreiche Gewässer. 

Das Biosphärenreservat Rhön schreibt: Der Alpenstrudelwurm gilt als Glazialrelikt und ist ein Anzeiger für absolut sauberes Wasser. Er kommt in grossen Teilen Europas und Sibiriens vor. Nördlich der Alpen hat er sich nach der letzten Eiszeit zumeist in das Grundwasser zurückgezogen.

Diese drei Arten kommen nur in sehr sauberen Gewässern vor. Dann hoffen wir mal auf zahlreiche Funde bei der nächsten Bachexkursion! Die Bewohner von weniger sauberen Gewässern behandeln wir später in Makrozoobenthos Teil 2/3 und 3/3.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0