Eichhörnchen-Spiel im Wald

Die Klasse wird in zwei Gruppen aufgeteilt, pro Gruppe müssen es mindestens 2 Kinder sein.

 

Jedes Kind erhält 18 Stk. Nüsse, Bohnen oder ähnliches, die es dann – wie ein Eichhörnchen – im Herbst verstecken und später wieder finden soll.

Die Kinder der Gruppe 1 verhalten sich wie ganz fleissige Eichhörnchen, die viele kleine Verstecke anlegen. Sie müssen ein gutes Gedächtnis haben!

 

Die Kinder der Gruppe 2 sind eher faulere Eichhörnchen und verstecken viele Knabbereien am selben Ort. Sie müssen dabei gut aufpassen, dass niemand zuschaut, sonst klaut dasjenige Tierchen seine Vorräte ratzeputz weg.

Auf «Los!» geht es los und jedes Eichhörnchen sucht sich möglichst gute und sichere Verstecke für seine Wintervorräte.

 

Die Schwierigkeit: Es müssen einfache Verstecke sein, die man selber wieder findet. Sie sollten aber so schwierig sein, dass andere Eichhörnchen (auch Vögel usw.) sie eben nicht finden.

Und jedes Eichhörnchen muss aufpassen, dass ihm kein anderes beim Verstecken zuschaut. Die ganze Aufgabe ist recht knifflig!

 

Und jedes Kind hat nur 5 Minuten Zeit, um seine 6x 3 Knabbereien (Gruppe 1) oder 3x 6 Knabbereien (Gruppe 2) zu verstecken. Dann geht der Herbst zu Ende und das Eichhörnchen legt sich schlafen.

In der Zwischenzeit ist es kalt geworden und es hat auch schon mal geschneit. Jetzt aber scheint gerade die Sonne und das Eichhörnchen erwacht mit knurrendem Magen. Schnell macht es sich auf die Suche nach seinen Vorräten und kann erst wieder schlafen, wenn es 3 gefunden hat.

Findet es in zwei Minuten nicht genug, verhungert es. Das Kind muss das Spiel verlassen.

 

An einem weiteren schönen Tag im neuen Jahr erwacht das Eichhörnchen sehr hungrig und muss diesmal 4 Stückchen aus dem Vorrat finden.

Findet es in zwei Minuten nicht genug, verhungert es. Das Kind muss das Spiel verlassen.

 

Der Winter geht langsam zu Ende, aber es gibt noch nichts Frisches zu essen. Wenn das Eichhörnchen erneut erwacht, hat es Riesenhunger und muss diesmal 6 Stückchen finden. Wer zuerst fertig ist, hat gewonnen.

 

Ziel des Spiels: Die Kinder erfahren, dass es im Winter für Eichhörnchen nichts Frisches zu essen gibt, nur die Vorräte, die es im Herbst angelegt hat. Das ist also eine ernste Sache! Und sie lernen verschiedene Strategien: mehrere kleine Verstecke oder wenige grosse. Jede Strategie hat Vor- und Nachteile. Und man muss aufpassen, dass keine anderen Eichhörnchen und Tiere die Vorräte klauen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0