Aruncus dioicus

Zweihäusig, männliche Rispen cremeweiss, weibliche Blüten weiss. Die kleinen Blümchen bilden eine 30–50 cm lange, verzweigte Rispe. Blätter sommergrün, Fieberblättchen 3–12 cm lang, grün. Blütezeit VI–VII. Lebensbereiche G2, Gr2. Geselligkeit I – ein ausgesprochener Solitär. Standort (so–)hs–s.


Im Garten wird der Wald-Geissbart 80–180 cm hoch. Die Wuchsform ist  aufrecht, der Wurzelstock verfilzend. Über den Winter dürfen die verdorrten Stängel und Samenstände stehen bleiben, sie sind sehr dekorativ.


Er kommt mit allen Gartenböden zurecht, wird in nährstoffreichem und feuchtem Boden weit über 2 m hoch.


Bild: Wikipedia

Kombination für Gr2 mit Geranium phaeum und sylvaticum, Digitalis purpurea, Alchemilla mollis und Hakonechloa macra


ROSACEAE. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0