Aconitum napellus

Blütenstand unverzweigt bis verzweigt, dunkelblau. Sorten in weiss und hellblau. Laub dunkelgrün, fiederartig geschlitzt. Blütezeit VI–VIII. Lebensbereiche B2, Gr2. Geselligkeit I–II. Standort so–hs, kühl.


Im Garten wird der Blaue Eisenhut 110–150 cm hoch – je nährstoffreicher der Boden, desto höher und wichtiger ist eine Stütze. Die Wuchsform ist horstig und aufrecht, der Wurzelstock knollig bis rübenartig. Die Art ist vielgestaltig, die Unterarten unterscheiden sich in Höhe, Blattform, Blütenstand, Blütengrösse und Blütezeitpunkt.


Er liebt einen eher feuchten, durchlässigen und nährstoffreichen Boden an einem sonnigen bis halbschattigen Standort.


Bild: Wikipedia

Kombination für Gr2 mit Klematis alpine, Ranunculus aconitifolius, Astrantia major, Buglossoides purpurocaerulea und Germanium sylvaticum.


Hauenstein empfiehlt, den Blauen Eisenhut für ein buntes Staudenbeet zu verwenden, wo er mit (von links) Aruncus dioicus, Astrantia, Astilbe und Cimicifuga kombiniert werden kann.

   

Bilder: Wikipedia


RANUNCULACEAE. Botanische Infos siehe BiolFlor.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0